Programm / Kalender
Programm / Kalender

Gefundene Veranstaltungen:

Seite 1 von 11

Plätze frei Aquarellmalen in Hettingen (3205)

Sa. 07.11.2020 13:00 - 17:00 Uhr in Hettingen
Dozentin: Marianne Luik

Dieser Kurs möchte das Luftig-lockere und Farbenfrohe dieser bezaubernden Maltechnik vermitteln. Es werden verschiedene handwerklich-technische Fertigkeiten des Aquarellierens gezeigt: von begrenzten Farbflächen bis zu wässrigen Farbverläufen, vom Farbauftrag in verschiedener Konsistenz bis hin zu lasierend überlagerter Farbgebung sowie das Weißlassen des Papiers um das Weiß in einem Bild auszudrücken. Wir wollen herausfinden, welche dieser Techniken sich für die Darstellung verschiedener Motive am besten eignen. Die Aquarelltechnik ist insbesondere geeignet, mit wenig Aufwand und Material Eindrücke von unterwegs rasch festzuhalten.
Mitzubringen sind: Aquarellfarben, Aquarellpinsel (keine Schulmalpinsel), Aquarellpapier mind. 250 Gr. (besser mehr), Lappen/Küchenkrepp, Konzeptpapier sowie 2 Wassergläser.
Material kann alternativ gerne gegen Gebühr gestellt werden.

Plätze frei Malen in verschiedenen Techniken im Dezember (32063)

Di. 01.12.2020 (18:30 - 20:30 Uhr) - Di. 26.01.2021 in Neufra
Dozent: Jürgen M. Schneider

Dieser Kurs soll Ihnen die Möglichkeit geben in verschiedenen Techniken, z.B. Acryl, Aquarell, Kreide- oder Serviettentechnik zu malen oder aber die verschiedenen Techniken auszuprobieren und zu erlernen.
Jeden Monat wird ein neues Thema festgelegt, so entstehen ganz unterschiedliche Bilder. Ein Segelboot auf dem Wasser sieht in Acryl anders aus, als in Kreidetechnik gemalt.
Das Thema für den Monat Oktober November lautet: "Stimmungsbild".
Die Treffen finden wöchentlich nach Anmeldung statt, so dass am nächsten Termin auch weitergemalt werden kann.
Die Teilnehmer haben nichts mitzubringen, das Material ist vor Ort erhältlich. Die Termine sind einzeln buchbar. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Plätze frei Malen in verschiedenen Techniken im Januar (32064)

Di. 12.01.2021 (18:30 - 20:30 Uhr) - Di. 26.01.2021 in Neufra
Dozent: Jürgen M. Schneider

Dieser Kurs soll Ihnen die Möglichkeit geben in verschiedenen Techniken, z.B. Acryl, Aquarell, Kreide- oder Serviettentechnik zu malen oder aber die verschiedenen Techniken auszuprobieren und zu erlernen.
Jeden Monat wird ein neues Thema festgelegt, so entstehen ganz unterschiedliche Bilder. Ein Segelboot auf dem Wasser sieht in Acryl anders aus, als in Kreidetechnik gemalt.
Das Thema für den Monat Oktober November lautet: "Stimmungsbild".
Die Treffen finden wöchentlich nach Anmeldung statt, so dass am nächsten Termin auch weitergemalt werden kann.
Die Teilnehmer haben nichts mitzubringen, das Material ist vor Ort erhältlich. Die Termine sind einzeln buchbar. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Plätze frei Encaustic Workshop (3301)

Sa. 14.11.2020 9:00 - 17:00 Uhr in Gammertingen
Dozentin: Yolanda Engelhart

Encaustic Malerei schult die Sinne, Kreativität und Fantasie werden gefördert. Mit moderner Formgebung und atemberaubenden Farbkombinationen entstehen verblüffende Bilder. Jeder kann mit dieser Maltechnik seine künstlerischen Fähigkeiten entdecken.
Bitte eine Schürze und eine Küchenrolle mitbringen

Keine Online-Anmeldung möglich Kreative Trauerarbeit (4551)

Do. 22.10.2020 (10:00 - 17:00 Uhr) - Fr. 23.10.2020 in Gammertingen
Dozentin: Pfr. i.R. Hans Heppenheimer

Das menschliche Leben ist ein stetiges Abschiednehmen. Wir müssen Abschiednehmen nicht nur vom gestrigen Tag oder dem letzten Jahr, wir müssen auch Abschied nehmen von Kindheit und Jugend, von Lebenszusammenhängen und geliebten Menschen. Auch von vertrauten Haustieren muss immer wieder Abschied genommen werden. Und jeder Abschied ist mit Trauer verbunden. Denn Trauer ist keine Krankheit, sondern der - oft schmerzhafte - Weg in neue Lebensumstände und ein neues Leben. Trauer braucht Zeit und will bewusst erlebt werden. Und Trauer lässt sich nicht bestimmen. Sie hat ihre eigene Zeit. In unserer heutigen schnelllebigen Zeit, möchte man dies häufig nicht wahrhaben.
Wir können der Trauer aber nicht ausweichen, genauso wie man dem Leben nicht ausweichen kann. Und ungelebte Trauer kann auch krank machen. Trauer kann in privaten und in beruflichen Zusammenhängen auftreten. Aber man kann die Trauer bewusst gestalten und so kann sie das Leben bereichern.
Das zweitägige Seminar bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit zu kreativer Trauerarbeit.
Hilfreich dabei werden Gespräche, Rituale, Märchen und Singen, Tanzen und Malen sein.
Pfr. i. R. Hans Heppenheimer hat langjährige Erfahrung in der seelsorgerlichen Begleitung von trauernden Menschen, in der Leitung von Trauergruppen und hat als Autor wichtige Beobachtungen bei der Trauer von Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung veröffentlicht.
Ziele und Inhalte:
Das Seminar befasst sich mit den Themen: "Was ist eigentlich Trauer?", "Wie lange dauert eigentlich meine Trauer?", "Wie kann ich meine Trauer verarbeiten?", "Aus der Trauer kann eine neue Kraft und neues Leben wachsen".
Methoden/Arbeitsweisen:
Trauer ist ein kreativer Prozess. Sie kann nicht nur in Gesprächen und Ritualen, sondern auch im kreativen Gestalten mit Farben, in Märchen, im Tanz und in der Musik zum Tragen kommen und sich entfalten. Das Seminar wird von diesen kreativen Methoden bestimmt sein.
Zielgruppe: Menschen, die in Trauer sind und ihren Verlust verarbeiten möchten. Menschen, die in ihrer Arbeit Trauer erfahren und verarbeiten müssen.
Der 2. Termin findet am Fr., 23. Oktober 2020 von 10.00 bis 17.00 Uhr statt.
Bitte melden Sie sich im Bürgerbüro Gammertingen (Tel.: 07574/406135) an

Anmeldung auf Warteliste Yoga - 55+ - Intensivkurs in der Kleingruppe (5209)

Mi. 23.09.2020 (17:00 - 18:30 Uhr) - Mi. 04.11.2020 in Hettingen
Dozent: Engelbert Schramm

Mit zunehmendem Alter werden körperliche Bewegungen und Haltungen im Yoga behutsamer eingesetzt. Wir setzen neue Schwerpunkte durch bewußtere Wahrnehmung und Atemtechnik.
Pawanmuktasana heißt die Übungsreihe, mit der wir alle Glieder durchbewegen und Licht und Beweglichkeit in die Gelenke bringen. Wir integrieren einige bekannte Asana in diese Serie.
Wir üben Marma-Therapie; das ist eine leicht zu erlernende Massage von Energiepunkten. Mit dieser Selbstmassage und yogischer Atmung lassen sich alle unsere Vitalfunktionen positiv beeinflussen.
Yoga Nidra schließt eine Yogastunde ab. Ich führe den Schüler in eine tiefe Entspannung und lade ihn zu einer Reise durch den Körper ein. Dies verbessert die Integration von Körper und Geist (Propriozeption). Eine gute Vorbereitung für jede Form von Meditation.
Der Kurs ist nur für gesunde Menschen geeignet.
Bitte mitbringen: Matte, Decke, Kissen

Plätze frei Yoga - 55+ - Intensivkurs in der Kleingruppe (5210)

Mi. 11.11.2020 (17:00 - 18:30 Uhr) - Mi. 16.12.2020 in Hettingen
Dozent: Engelbert Schramm

Mit zunehmendem Alter werden körperliche Bewegungen und Haltungen im Yoga behutsamer eingesetzt. Wir setzen neue Schwerpunkte durch bewußtere Wahrnehmung und Atemtechnik.
Pawanmuktasana heißt die Übungsreihe, mit der wir alle Glieder durchbewegen und Licht und Beweglichkeit in die Gelenke bringen. Wir integrieren einige bekannte Asana in diese Serie.
Wir üben Marma-Therapie; das ist eine leicht zu erlernende Massage von Energiepunkten. Mit dieser Selbstmassage und yogischer Atmung lassen sich alle unsere Vitalfunktionen positiv beeinflussen.
Yoga Nidra schließt eine Yogastunde ab. Ich führe den Schüler in eine tiefe Entspannung und lade ihn zu einer Reise durch den Körper ein. Dies verbessert die Integration von Körper und Geist (Propriozeption). Eine gute Vorbereitung für jede Form von Meditation.
Der Kurs ist nur für gesunde Menschen geeignet.
Bitte mitbringen: Matte, Decke, Kissen

Plätze frei Yoga - 55+ - Intensivkurs in der Kleingruppe (5211)

Mi. 13.01.2021 (17:00 - 18:30 Uhr) - Mi. 10.02.2021 in Neufra
Dozent: Engelbert Schramm

Mit zunehmendem Alter werden körperliche Bewegungen und Haltungen im Yoga behutsamer eingesetzt. Wir setzen neue Schwerpunkte durch bewußtere Wahrnehmung und Atemtechnik.
Pawanmuktasana heißt die Übungsreihe, mit der wir alle Glieder durchbewegen und Licht und Beweglichkeit in die Gelenke bringen. Wir integrieren einige bekannte Asana in diese Serie.
Wir üben Marma-Therapie; das ist eine leicht zu erlernende Massage von Energiepunkten. Mit dieser Selbstmassage und yogischer Atmung lassen sich alle unsere Vitalfunktionen positiv beeinflussen.
Yoga Nidra schließt eine Yogastunde ab. Ich führe den Schüler in eine tiefe Entspannung und lade ihn zu einer Reise durch den Körper ein. Dies verbessert die Integration von Körper und Geist (Propriozeption). Eine gute Vorbereitung für jede Form von Meditation.
Der Kurs ist nur für gesunde Menschen geeignet.
Bitte mitbringen: Matte, Decke, Kissen

Anmeldung möglich Yoga in Feldhausen - Intensivkurs in der Kleingruppe (5213)

Mo. 21.09.2020 (18:00 - 19:30 Uhr) - Mo. 02.11.2020 in Gammertingen
Dozent: Engelbert Schramm

Wir üben eine dynamische Reihe von Haltungen, die ein noch lebender indischer Yogi entwickelt hat: Maharishi Swami Dev Murti. Er verbrachte den größten Teil seines sehr langen Lebens, ganz wie in klassischen Zeiten, in einer Höhle im Himalaya.
Die Übungen bestehen vorwiegend aus Wirbelsäulen-Drehungen, die in Kombination mit Atemübungen (Kumbhakas) und Entspannungen ausgeführt werden.
Anfänger wie Hochleistungssportler können, vom jeweils eigenen Level ausgehend, ihre Vitalfunktionen merklich steigern. Jeder übt an die eigenen Kapazitäten angepasst.
Lungenvolumen und Atmungskapazität erhöhen sich schon nach wenigen Wochen. Ebenso wird die Ausleitung von Ama (im Ayurveda bedeutet dies: "was vom Körper nicht verwertet werden kann") über das Lymphsystem und Autophagie unterstützt, dies reinigt den Körper von innen.
Die Stunde schließt mit Yoganidra.
Der Kurs ist nur für gesunde Menschen geeignet.
Mitzubringen sind: Yogamatte, Decke, Sitzkissen, bequeme und warme Kleidung. Gute Laune ist von Vorteil.

Plätze frei Yoga in Feldhausen- Intensivkurs in der Kleingruppe (5214)

Mo. 09.11.2020 (18:00 - 19:30 Uhr) - Mo. 14.12.2020 in Gammertingen
Dozent: Engelbert Schramm

Wir üben eine dynamische Reihe von Haltungen, die ein noch lebender indischer Yogi entwickelt hat: Maharishi Swami Dev Murti. Er verbrachte den größten Teil seines sehr langen Lebens, ganz wie in klassischen Zeiten, in einer Höhle im Himalaya.
Die Übungen bestehen vorwiegend aus Wirbelsäulen-Drehungen, die in Kombination mit Atemübungen (Kumbhakas) und Entspannungen ausgeführt werden.
Anfänger wie Hochleistungssportler können, vom jeweils eigenen Level ausgehend, ihre Vitalfunktionen merklich steigern. Jeder übt an die eigenen Kapazitäten angepasst.
Lungenvolumen und Atmungskapazität erhöhen sich schon nach wenigen Wochen. Ebenso wird die Ausleitung von Ama (im Ayurveda bedeutet dies: "was vom Körper nicht verwertet werden kann") über das Lymphsystem und Autophagie unterstützt, dies reinigt den Körper von innen.
Die Stunde schließt mit Yoganidra.
Der Kurs ist nur für gesunde Menschen geeignet.
Mitzubringen sind: Yogamatte, Decke, Sitzkissen, bequeme und warme Kleidung. Gute Laune ist von Vorteil.



Seite 1 von 11