Programm / Programm / Kursdetails

Lange Zeit blieb die Trauer von Menschen mit geistiger Behinderung oft unbeachtet. Es gibt unzählige Beispiele, dass dieser Personenkreis bei Trauerritualen in ihren Familien ausgegrenzt war. MitarbeiterInnen in Einrichtungen waren häufig unsicher im Umgang mit der Trauer der betreuten Personen. Einerseits sind Menschen mit geistiger Behinderung vielfach mehr von Trauer und Abschieden betroffen als nicht behinderte Menschen, denn ihr Leben ist bestimmt von gesellschaftlichen Ausgrenzungen und Abschieden.
Andererseits haben sie durch ihre emotionale Kompetenz eine große Fähigkeit, Trauer zu leben und durch die Trauer immer wieder zu neuer Lebendigkeit zu finden.
Trauer wird ausgelöst durch kleine und große Abschiede im Leben, sie ist Teil jeden Lebens. Gelebte Trauer kann zu einer Quelle spirituellen Reichtums werden. Trauer verbindet behinderte und nicht behinderte Menschen in besonderer Weise.
Ziele und Inhalte: Das Seminar befasst sich mit den Themen: "Was ist eigentlich Trauer?", "Trauer bei Menschen mit geistiger Behinderung", "Elemente der Trauerbegleitung bei Menschen mit geistiger Behinderung" und "Menschen mit geistiger Behinderung brauchen eine besondere Trauerkultur".
Methoden/Arbeitsweisen: Trauer ist ein kreativer Prozess. Sie kann nicht nur in Gesprächen und Ritualen, sondern auch im kreativen Gestalten mit Farben, in Märchen, im Tanz und in der Musik zum Tragen kommen und sich entfalten. Das Seminar wird von diesen kreativen Methoden bestimmt sein.
Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Behindertenhilfe, der Altenhilfe und von Kindertagesstätten und Sonderschulen. MitarbeiterInnen von ambulanten Hospizgruppen, Angehörige.
Informationen erhalten Sie gerne unter der Telefonnummer 07574-921615


Kosten

160,00 €


Zeitraum

Do. 09.05.2019 - Fr. 10.05.2019, 10:00 - 17:00 Uhr


Kursort

Bronnen, Bürgerhaus 2. OG
Albstraße 9
72501 Bronnen


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Do. 09.05.2019 10:00 - 17:00 Uhr Albstraße 9 Bronnen, Bürgerhaus 2. OG
Fr. 10.05.2019 10:00 - 17:00 Uhr Albstraße 9 Bronnen, Bürgerhaus 2. OG